Onkologie Lerchenfeld

Schutzmaßnahmen Coronavirus [COVID-19]

Fr, 28. Feb 2020

Aus gegebenem Anlass haben wir zum Schutz unserer Patienten, Besucher, Mitarbeiter und Ärzte verschiedene Maßnahmen ergriffen. Wir bitten um  Beachtung unseres Informationsmaterials. 

Bei Betreten und Verlassen unserer Praxis bitten wir um eine Händedesinfektion. Niesen und Husten sollte nicht in die Hände, sondern in ein Taschentuch oder die Armbeuge, erfolgen. 

Im Verdachtsfall kann in unserer Praxis keine Abklärung erfolgen. Es wird darum gebeten, nicht die Praxis aufzusuchen, sollte der Verdacht einer Ansteckung bestehen. 

Die Servicerufnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes ist unter 116 117 rund um die Uhr zu erreichen. Montags bis freitags steht auch das Behördentelefon in der Zeit von 8 - 18 Uhr unter 115 zur Verfügung. In lebensbedrohlichen Situationen ist grundsätzlich der Notarzt unter 112 zu rufen. 

In Behandlung befindliche Patienten unserer Tagesklinik können sich direkt an den behandelnden Arzt wenden. Hierfür wurde bei Therapiebeginn eine Notfallkarte mit entsprechenden Rufnummern ausgehändigt. Auch hier gilt: In lebensbedrohlichen Situationen ist 112 zu wählen. 

Die durch uns getroffenen Maßnahmen stellen Schutzmaßnahmen dar. Wir nehmen die dynamische Entwicklung der Situation ernst und agieren entsprechend Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit.